Überall im Social Media, sei es auf Instagram, Facebook oder Twitter, werden uns von Fitness-Influencern verschiedene Fitnessprodukte vorgestellt.

Und auch im Supermarkt, im Fitnessladen um die Ecke und sogar im Drogeriemarkt liegen Eiweißriegel, Powerriegel und Proteinriegel für dich bereit.

Bei der riesigen Auswahl verliert man schnell den Überblick.

Was ist für mich und meine Ziele sinnvoll?
Und von was sollte ich lieber die Finger lassen?

In diesem Blogpost wollen wir dir bei der Entscheidungsfindung helfen; Dir aufzeigen, welcher Riegel wann verzehrt werden sollte und wie es optimal bei deiner Zielerreichung helfen kann.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Riegeln:

  • Energie/Powerriegel und
  • Proteinriegel.

Wofür und wann sollte ich Energieriegel verzehren?

Energieriegel, auch bekannt als Powerriegel, sind Nahrungsergänzungsmittel.

Wie der Name bereits sagt, sollen diese Riegel Energie liefern; und zwar schnell.

Diese Riegel haben einen hohen Anteil an Kohlenhydraten.

Kohlenhydrate füllen den Energiespeicher des Körpers auf.

Aus diesem Grund macht es grundsätzlich Sinn vor dem Training einen Energieriegel zu essen. So hat man genügend Power für das Training.

Auch während des Trainings können die Riegel unterstützend wirken.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind wie gesagt die Kohlenhydrate.

Auch Vitamine sowie Mineralstoffe sind wichtige Bestanteile.

Auf den Fettanteil solltest Du besonders achten. Ein Fettanteil unter 10 Prozent gilt als ideal.

Wofür und wann sollte ich Proteinriegel verzehren?

Ein Proteinriegel beinhaltet Proteine, also Eiweiße.

Eiweiß ist ideal für Muskelaufbau und enthält wichtige Nährstoffe.

Proteinriegel können gezielt zum Aufbau einer definierten sowie kräftigen Muskulatur eingesetzt werden.

Einen Proteinriegel solltest Du nach dem Training verzehren, damit der Körper die Muskeln mit Eiweiß versorgen kann.

In vielen herkömmlichen Proteinriegeln verstecken sich zusätzlich unnötige Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel ein viel zu hoher Zucker– oder Fettanteil.

Aus diesem Grund solltest Du bei der Auswahl deiner Proteinriegel auf die Inhaltsstoffe achten, sonst könnte es sich kontraproduktiv auf dein Training auswirken.

Unsere Alternativlösung zu Fitnessriegeln

Anstatt viel Geld für Fitnessriegel auszugeben, möchten wir dir natürliche und kostengünstige Alternativen anbieten.

 

Für mehr Energie …

Eine oder zwei reife Bananen vor dem Training haben den gleichen Effekt, wie ein Energieriegel.

Bananen enthalten alle wichtigen Nährstoffe für eine gesunde und natürliche Energiezufuhr.

 

Für mehr Protein …

Eiweiß findet man in vielen Lebensmitteln wie Eiern, Fisch-, Fleisch- und Milchprodukten.

Wer auf tierische Produkte verzichten möchte, für den eigenen sich pflanzliche Eiweißquellen wie Tofu, Hülsenfrüchte und Haferflocken.

 

Wir finden eine ausgewogene Ernährung bringt dich gesünder zu deinem Ziel und Du sparst dir einiges an Kosten.

Wenn Du mehr über gesunde Ernährung erfahren möchtest, lies diesen Artikel oder kontaktiere uns für einen Health-Check-Up.

Denn erst mit einem vernünftigen Ernährungsplan und einem auf dich persönlich abgestimmten Trainingsplan erreichst Du deine sportlichen Ziele.

Share This